Stadt auf den Bergen des Thüringer Waldes
 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Presseinformationen des Landkreises Sonneberg über Infektionsfälle im Landkreis Sonneberg und Hinweise für Reiserückkehrer

Neuhaus am Rennweg, den 15. 01. 2021

PRESSEINFORMATION

des Landkreises Sonneberg

 

Coronavirus-Tagesmeldung am 15. Januar 2021

 

Stand 14. Januar 2021, 24:00 Uhr

 

 

14.01., 24 Uhr

Infektionen gesamt*

2309

genesen

2024

verstorben**

100

aktuell positive Fälle

185

Fälle je 100.000 Einwohner gesamt

4000,6

 Inzidenz*** am 15. Januar 2021:

221,77

 

Berechnung der Inzidenz***

 

Datum

Infektionen gesamt*

Fälle pro Tag

(∑ Neuinfektionen der letzten 7 Tage

x 100.000)

: Einwohnerzahl

14.01.

2309

15

 

 

 

(128 x 100.000) : 57.717

13.01.

2294

29

12.01.

2265

27

11.01.

2238

12

10.01.

2226

6

09.01.

2220

8

08.01.

2212

31

Ergebnis

 

∑ 128

221,77

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

*        SARS-CoV-2-Infektionen im Landkreis Sonneberg insgesamt, Tagesstand jeweils um 24:00 Uhr

**      Todesfälle, bei denen eine Infektion vorlag. Es wird hiermit keine Aussage zur

Todesursache gemacht

***     Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus pro 100.000 Einwohner innerhalb der zurückliegenden sieben Tage

 

Durch die Dateneingabe und Datenübermittlung entsteht von dem Zeitpunkt des Bekanntwerdens des Falls bis zur Veröffentlichung durch die Landesbehörde und das RKI ein Zeitverzug, so dass es Abweichungen hinsichtlich der Fallzahlen zu anderen Quellen geben kann. Zur Berechnung der Inzidenz wird die Einwohnerzahl verwendet, die auch das RKI für seine Statistik nutzt.

 

Aufgrund der Überschreitung des Inzidenz-Schwellenwertes von 300 entsprechend der maßgeblichen Daten des Robert Koch-Instituts im Zeitraum der fünf zurückliegenden Tage beträgt die zulässige Teilnehmerhöchstzahl bei Versammlungen im Landkreis Sonneberg gemäß Thüringer Sondermaßnahmeneindämmungsverordnung 25 Personen.

Anmerkungen

 

Drei weitere Todesopfer mit Coronavirus-Infektion – Gesamtzahl steigt auf 100

Im Landkreis Sonneberg sind drei weitere Kreisbewohner verstorben, die mit dem Coronavirus infiziert waren. Es handelt sich um eine 94-jährige Seniorin aus Frankenblick, um einen 54-jährigen Mann aus Neuhaus am Rennweg sowie um einen 86-jährigen Mann aus Lauscha, der zuletzt im Pflegeheim Ernstthal wohnhaft war. Das Landratsamt übermittelt den Hinterbliebenen der Verstorbenen aufrichtige Anteilnahme. Die Gesamtzahl der mit Corona-Infektion verstorbenen Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Sonneberg erhöht sich damit auf 100.

 

Erklärung zur Gesamtzahl der Neuinfektionen / Änderung zur letzten Meldung

Die Ermittlungsarbeit des Fallgeschehens ergab, dass in Bezug auf die Meldung vom 13. Januar 2021 nachträgliche Korrekturen notwendig sind.

Aktuelle Informationen und wichtige Hinweise zur Coronavirus-Lage finden Sie unter www.kreis-sonneberg.de.

 

PRESSEINFORMATION

des Landkreises Sonneberg

 

Coronavirus-Tagesmeldung am 14. Januar 2021

 

Stand 13. Januar 2021, 24:00 Uhr

 

 

13.01., 24 Uhr

Infektionen gesamt*

2298

genesen

1951

verstorben**

97

aktuell positive Fälle

250

Fälle je 100.000 Einwohner gesamt

3981,5

 Inzidenz*** am 14. Januar 2021:

242,56

 

Berechnung der Inzidenz***

 

Datum

Infektionen gesamt*

Fälle pro Tag

(∑ Neuinfektionen der letzten 7 Tage

x 100.000)

: Einwohnerzahl

13.01.

2298

33

 

 

 

(140 x 100.000) : 57.717

12.01.

2265

27

11.01.

2238

12

10.01.

2226

6

09.01.

2220

8

08.01.

2212

31

07.01.

2181

23

Ergebnis

 

∑ 140

242,56

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

*        SARS-CoV-2-Infektionen im Landkreis Sonneberg insgesamt, Tagesstand jeweils um 24:00 Uhr

**      Todesfälle, bei denen eine Infektion vorlag. Es wird hiermit keine Aussage zur

Todesursache gemacht

***     Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus pro 100.000 Einwohner innerhalb der zurückliegenden sieben Tage

 

Durch die Dateneingabe und Datenübermittlung entsteht von dem Zeitpunkt des Bekanntwerdens des Falls bis zur Veröffentlichung durch die Landesbehörde und das RKI ein Zeitverzug, so dass es Abweichungen hinsichtlich der Fallzahlen zu anderen Quellen geben kann. Zur Berechnung der Inzidenz wird die Einwohnerzahl verwendet, die auch das RKI für seine Statistik nutzt.

 

Aufgrund der Überschreitung des Inzidenz-Schwellenwertes von 300 entsprechend der maßgeblichen Daten des Robert Koch-Instituts im Zeitraum der fünf zurückliegenden Tage beträgt die zulässige Teilnehmerhöchstzahl bei Versammlungen im Landkreis Sonneberg gemäß Thüringer Sondermaßnahmeneindämmungsverordnung 25 Personen.

Anmerkungen

 

Weiteres Todesopfer mit Coronavirus-Infektion – Gesamtzahl steigt auf 97

Im Landkreis Sonneberg ist eine weitere Kreisbewohnerin verstorben, die mit dem Coronavirus infiziert war. Es handelt sich um eine 82-jährige Seniorin aus Goldisthal, welche im Klinikum Neuhaus am Rennweg verstorben ist. Das Landratsamt übermittelt den Hinterbliebenen der Verstorbenen aufrichtige Anteilnahme. Die Gesamtzahl der mit Corona-Infektion verstorbenen Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Sonneberg erhöht sich damit auf 97.

 

Erklärung zur Gesamtzahl der Neuinfektionen / Änderung zur letzten Meldung

Die Ermittlungsarbeit des Fallgeschehens ergab, dass in Bezug auf die Meldungen vom 7. und 12. Januar 2021 nachträgliche Korrekturen notwendig sind.

Aktuelle Informationen und wichtige Hinweise zur Coronavirus-Lage finden Sie unter www.kreis-sonneberg.de

 

 

PRESSEINFORMATION

des Landkreises Sonneberg

 

Information zur neuen Thüringer Quarantäneverordnung

 

Sonneberg, 12. Januar 2021 – Im Zuge der jüngsten Gesetzesänderungen wurde auch die Thüringer Verordnung zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende zur Bekämpfung des Coronavirus an die neue Muster-Quarantäneverordnung des Bundes angepasst und ebenfalls bis zum 31. Januar 2021 verlängert.

 

Neu ist, dass alle Einreisenden aus internationalen Risikogebieten grundsätzlich verpflichtet sind, sich auf eine Infektion hin testen zu lassen. Der Test kann entweder unmittelbar bei der Einreise oder bis zu 48 Stunden vor der Einreise erfolgen.

 

Darüber hinaus bleibt es dabei, dass Reiserückkehrer aus internationalen Risikogebieten dazu verpflichtet sind, sich unverzüglich am Einreisetag und auf direktem Weg für einen Zeitraum von zehn Tagen in häusliche Quarantäne zu begeben und sich vor der Einreise über eine digitale Einreiseanmeldung unter www.einreiseanmeldung.de zu registrieren.

 

Sollte es in Ausnahmefällen nicht möglich sein, eine digitale Einreiseanmeldung vorzunehmen, muss eine Ersatzmitteilung in Papierform ausgefüllt werden. Eine Orientierungshilfe zur Einreise aus einem Risikogebiet in die Bundesrepublik finden Sie hier. Aktuelle Informationen für Reisende finden Sie auf der Internetseite des Bundesgesundheitsministeriums.

 

Eine Gesamtübersicht der Risikogebiete erhalten Sie hier:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

 

Für die Kreisbewohner hat das Landratsamt Sonneberg weiterhin die Rückkehrer-Hotline 03675/871 500 freigeschaltet, die täglich – auch an Wochenenden und Feiertagen – zwischen 9 und 12 Uhr persönlich besetzt ist.

 

Eine Verkürzung der Absonderungsdauer kann erwirkt werden, wenn dem Gesundheitsamt ein negatives Testergebnis vorgelegt wird. Die zu Grunde liegende Testung darf frühestens ab dem fünften Tag nach der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland vorgenommen worden sein und muss die Anforderungen des Robert Koch-Instituts erfüllen. Termine für eine Testung auf COVID19 werden durch den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter Telefon 116 117 koordiniert.

 

Aktuelle Informationen und wichtige Hinweise zur Coronavirus-Lage finden Sie unter www.kreis-sonneberg.de.

 

 

Schaubild Reiserückkehrer

 
Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden
Wetteraussichten

Rathaus der Stadt Neuhaus am Rennweg
Kirchweg 2
98724 Neuhaus am Rennweg

Telefonzentrale: 03679 / 7902-0

Telefax: 03679 / 7902-65

 

coburg-rennsteig.de

Thüringer Wald

Logo Naturpark neu

 

Obenauf Thüringen Logo