Kontakt
 
Stadt Neuhaus am Rennweg
Kirchweg 2
98724 Neuhaus am Rennweg

Telefonzentrale: 03679 / 7902-0

Telefax: 03679 / 7902-65

E-Mail:

 

Touristinformation Neuhaus am Rennweg

Marktstraße 3

98724 Neuhaus am Rennweg

Telefon: 03679 / 722061

Telefax: 03679 / 700228

E-Mail:

 
Link verschicken   Drucken
 

Breitbandausbau – Schnelles Internet

Die Stadt Neuhaus am Rennweg strebt für die bisher unterversorgten Gebiete eine bedarfsgerechte Versorgung mit flächendeckendem NGA-Netz an.

 

Zur Erschließung von unterversorgten Gebieten - sog. „weißen Flecken" - existieren zwei Förderprogramme. Bundesmittel über das Förderprogramm „Förderung zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland" und Landesmittel über das Förderprogramm „Richtlinie des Freistaates Thüringen zur Förderung des Ausbaus von hochleistungsfähigen Breitbandinfrastruktur (Breitbandausbaurichtlinie)"

 

Durch die vom Bund geförderten Beraterleistungen wurde die Versorgung der Stadt Neuhaus am Rennweg und der Ortsteile analysiert. Diese Auswertung wurde durch eine so genannte Markterkundung ergänzt. Nach Rückmeldung plant die Telekom die Errichtung eines Fibre to the Curb (FTTC) -Netzes ohne kommunale Kostenbeteiligung. Bei dieser Technik endet das Glasfaserkabel in einem Multifunktionsgehäuse (MFG). Die optisch-elektrische Umwandlung findet im MFG statt.

 

Die Telekom baut ihr Netz in Neuhaus am Rennweg aus und erhöht zugleich das Tempo.

 

Im 4. Quartal dieses Jahres bekommen viele Haushalte im Stadtgebiet schnelleres Internet. Das neue Netz wird so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Auch das Streamen von Musik und Videos oder das Speichern in der Cloud wird bequemer. Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) und beim Hochladen auf bis zu 40 MBit/s. Dazu wird das Unternehmen mittels VDSL-Vectoring die vorhandenen Verteilerkästen mit moderner Technik ausstatten.

 

Dadurch werden beim Hoch- und Herunterladen höhere Bandbreiten erreicht. Es gilt die Faustformel: Je näher der Kunde am Multifunktionsgehäuse (MFG) wohnt, desto höher ist seine Geschwindigkeit.

 

Weitere Informationen sind unter

 

 

erhältlich.

 

In Gebieten in denen der Eigenausbau der Telekom nicht stattfindet, wird über o.g. Förderprogramme eine Verbesserung erreicht werden. In Neuhaus sind dies u.a. die Gewerbegebiete. Die Maßnahmen werden vom Landkreis Sonneberg geplant und beauftragt. Eine Ausführung und Umsetzung ist für 2019/2020 zu erwarten.