Stadt auf den Bergen des Thüringer Waldes
 
Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
RSS-Feed   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Neuhäuser Senioren sind gewappnet gegen Betrüger

Immer häufiger fühlen sich ältere Menschen unsicher und haben Angst, auf Betrüger hereinzufallen. Vermehrt kam es in der letzten Zeit vor, dass Betrüger mit unterschiedlichen Maschen bei älteren Personen Erfolg hatten. Aus diesem Grund bietet das Programm AGATHE in Kooperation mit der Polizeiinspektion Sonneberg regelmäßig Informationsveranstaltungen an.

 

 Senioren beim Vortrag zu Trickbetrug am 20.06.2024 im Saal des Bürgerhauses 

 

Vergangenen Donnerstag folgten zahlreiche Senioren der Einladung von AGATHE-Beraterin Christina Reuther, zur Präventionsveranstaltung zum Thema Trickbetrug und Trickdiebstahl in den Neuhäuser Bürgersaal. Dort vermittelte Arthur Hofmann, zuständiger Präventionsbeauftragte der Polizeiinspektion Sonneberg, den Anwesenden anschaulich anhand von originalen Textnachrichten, Telefonaufzeichnungen oder Kurzfilmen, die Vorgehensweisen der Tätergruppen. So klärte er unter anderem die Senioren über den Enkeltrickbetrug, bei dem sich die Betrüger als Enkel oder Verwandte in einer Notlage ausgeben und Geld fordern oder über die Gefahren der Trickdiebe an der Haustür auf. „Die Polizei fordert niemals Wertgegenstände oder Geld von jemandem“, so der Präventionsbeauftragte. Auch die Masche des Falschen Polizeibeamten, des Taschendiebstahls und der Geldwechseltrick waren Thema. Im Bereich des Onlinebetrugs stellte der Polizeibeamte Fälle von der vermeintlichen Online-Liebe, wovon meist Frauen betroffen sind, vor ebenso die Betrugsmasche APP-Tester, Finanzagent und Phishing Angriffe. Zu allen Themen bekamen die Senioren wertvolle Tipps, wie sie sich Verhalten sollen. 

 

Der Polizeiobermeister appellierte an die Senioren, achtsam zu sein und im Zweifelsfall bei der Polizei nachzufragen, sich mit der AGATHE-Beraterin Frau Reuther oder einer vertrauten Person auszutauschen. Nach der Informationsveranstaltung fühlten sich alle Anwesenden gut informiert und gewappnet, um Situationen besser einschätzen zu können und nicht auf Betrugsmaschen hereinzufallen. 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Neuhaus am Rennweg
Fr, 21. Juni 2024

Weitere Meldungen

Verkehrsbehinderungen

Die L1148 zwischen Steinach und Lauscha (Göritzmühle) wird vom 18.03.2024 bis voraussichtlich ...

Stellenausschreibung - gesucht wird ein engagierter Mitarbeiter (m/w/d) für die offene Kinder- und Jugendarbeit

Gestalte die ZUKUNFT unserer Kinder und Jugendlichen aktiv mit! Die Stadt Neuhaus am Rennweg ...