Stadt auf den Bergen des Thüringer Waldes
 
Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
RSS-Feed   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Besuch des Vereins der DDR-Ungarn in Neuhaus am Rennnweg

Der Verein der DDR-Ungarn unter Vorsitz von Frau Márta Gergely besuchte im Rahmen einer mehrtägigen Rundreise am Montag, dem 11. September 2023, auch die frühere Wirkungsstätte einiger Vereinsmitglieder in Neuhaus am Rennweg.

 

Zum Hintergrund: In den Jahren 1967 bis 1983 arbeiteten junge Menschen aus Ungarn in verschiedenen volkseigenen Betrieben in der ehemaligen DDR.

Meist dauerte deren Arbeits-Aufenthalt  drei Jahre, dann ging es für viele zurück in die Heimat und die nächste Gruppe machte sich auf den Weg. Einige sind  zwecks Familiengründung auch hiergeblieben. 

1971 bis 1979 waren die ungarischen Arbeiterinnen und Arbeiter am Aufbau der Transistoren-Fertigungen im ehemaligen Röhrenwerk in Neuhaus am Rennweg beteiligt.

Es bestehen noch immer zahlreiche familiäre und freundschaftliche Beziehungen zwischen den früheren ungarischen und deutschen Arbeitskollegen.

In Nähe des Kreisverkehrs in der Eisfelder Straße in Neuhaus am Rennweg - vor dem ehemaligen Betriebseingang - wurde vor einigen Jahren im Rahmen dieser freundschaftlicher Besuche ein Erinnerungsbaum gepflanzt.

 

 

20230911_Empfang Verein DDR-Ungarn im Foyer des Bürgerhauses

 

Bürgermeister Uwe Scheler und der erste Beigeordnete Henry Worm, gleichzeitig handelnd als Vorsitzender des Vereins für internationale Beziehungen Neuhaus am Rennweg e.V.,  begrüßten am Vormittag die ca. 60 Besucherinnen und Besucher aus der Republik Ungarn im Foyer des Bürgerhauses.

Auch seit langem in Neuhaus am Rennweg lebende Landsleute der Besucherinnen und Besucher sowie Freunde und Verwandte kamen zur Begrüßung ins Neuhäuser Stadtzentrum.

 

20230911_Gastgeschenke aus Ungarn

 

Nach gegenseitigem Austausch herzlicher Grußworte und Überreichung von Gastgeschenken stand eine Führung in der Neuhäuser Holzkirche sowie der Eintrag in das Goldene Buch der Stadt Neuhaus am Rennweg auf dem Programm.

 

20230911 Besuch der DDR-Ungarn in der Holzkirche

 

20230911 Eintrag ins Goldene Buch der Stadt

 

 

Selbstverständlich wurde auch dem Erinnerungsbaum ein Besuch abgestattet.

 

 

Zum Mittagessen hatten sich die Besucherinnen und Besucher die typische Thüringer Küche gewünscht und im Gasthof Hirsch in Neuhaus am Rennweg entsprechend vorbestellt.

 

Am Nachmittag ging es dann noch in die Glasbläserstadt Lauscha, wo bei einer Führung in der Farbglashütte so manche Erinnerung an Weihnachten in Thüringen wiederentdeckt werden konnte und selbstverständlich auch das eine oder andere Mitbringsel aus Glas künftig in ungarische Wohnzimmer einzieht.

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Neuhaus am Rennweg
Mo, 11. September 2023

Weitere Meldungen

Verkehrsbehinderungen

Die L1148 zwischen Steinach und Lauscha (Göritzmühle) wird vom 18.03.2024 bis voraussichtlich ...

Zählt Ihr schon die Tage bis zu den Sommerferien?

Die Mitarbeiter der offenen Kinder- und Jugendarbeit haben sich für Euch in den beiden ...